miriam's Philosophie

Warum ich die Seifenwerkstatt gegründet habe


Wegen eines Hautauschlages ging ich 2014 zum Hautarzt und mir wurde mitgeteilt, dass dies von kosmetischen Produkten kommt. Diese Diagnose bewegte mich dazu, eigene Recherchen über Kosmetika zu machen.

Dabei habe ich bezüglich Kosmetik und Shampoo erschreckendes herausgefunden. Aus diesem Grund habe ich ein ganzes Jahr lang keine Gesichtscreme mehr verwendet und bin auf die Idee gekommen, meine eigenen Dusch- und Haarseifen zu entwickeln und zu produzieren.

2018 habe ich auch angefangen, Naturkosmetik herzustellen, da ich herausgefunden habe, dass nicht alles natürlich ist, wo NATUR drauf steht. Darum benutzte ich hauptsächlich meine eigenen Produkte, probiere jedoch auch gerne die Produkte von anderen kleinen Produzenten.

 

Ich glaube, dass wir in der heutigen Konsumgesellschaft einen Punkt erreicht haben, an dem sich jeder die Frage stellen sollte, ob eine  reine profitorientierte Wirtschaft überhaupt noch Zeit- & Sinngemäss ist.

Ich schaue in die Welt und stelle fest, dass Werte wie Menschlichkeit, Nachhaltigkeit und Mitgefühl gegenüber allem Leben eine Art Gegenpol zur Profit- und Konsumgesellschaft bildet. Dies ist meine persönliche Haltung und jeder darf selber entscheiden, wer er sein möchte.

miriam's seifenwerkstatt soll für Mitgefühl gegenüber allem Leben,  Entschleunigung in einer hektischen Gesellschaft und Natürlichkeit stehen. Oft dauert es sehr lange, bis ich etwas bis ins Kleinste recherchiert habe, damit ich alle bedenklichen und fragwürdigen Rohstoffe umgehen kann.

Meine Rohstoffe beziehe ich von Lieferanten aus der Region. Alle Rezepte entwickle und berechne ich selbst. Die Produkte teste ich ebenfalls an mir selbst und mein Bekanntenkreis macht da auch mit, bevor diese auf den Markt gelangen.


mein beruflicher Werdegang

Ursprünglich habe ich Konditor-Confiseurin gelernt, damit ich im Anschluss ein Studium als Sozialpädagogin machen konnte. Eine Zeitlang arbeitete ich mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, in der Tagesbetreuung und im stationären Bereich.

2012 erfolgte eine berufliche Umorientierung.

2015 gründete ich miriam's seifenwerkstatt und verkaufte ab diesem Zeitpunkt meine handgemachte Seife und Naturkosmetik. Nach und nach entwickle ich meine Kreationen immer weiter.

Ab 2017 folgte ich meinem inneren Ruf und besuche seit dieser Zeit immer wieder Seminare, die mir auf meinem spirituellen Weg weiter helfen.

2020 Kurse in Paracelsus Medizin, Naturkosmetik und ThetaHealing.

 

: miriam privat

Ich bin Mensch, keine Person. Zurückverfolgen lässt sich der Ausdruck "persona" bis ins römsiche Reich. Freie Menschen und freigelassene Sklaven, sofern beide nicht zu den Fremden gehörten, verfügten über alle Bürgerrechte (lat. status civitatis). Der Sklave war dagegen rechtsunfähig und stand als Sache.

Noch heute wird vor Gericht in Sache verhandelt. Kein Mensch hat das Recht über andere Menschen zu Richten, nur über Personen. Person stammt unter anderem aber nicht ausschliesslich von persona und bedeutet "Maske des Schauspielers". Über Personen kann der Richter urteilen, wenn ein Mensch sich mit seiner Person identifiziert.

Be-Völkerung ist nicht das Selbe wie Volk. Eine Be-Völkerung hat keine Wurzeln und das Land wurde mit Menschen be-siedelt. Ein weiterer Grund, denn Personen sind Fremde ohne status civitatis.

Ich aber bin der lebendige, freie Mensch, aus Fleisch und Blut, mit dem Atem des Schöpfers. Ich bin hier um mein Licht mit bestem Wissen und Gewissen auf die Erde zu bringen. Liebe, Mitgefühl, Achtung vor der Schöpfung, Wahrheit, Frieden und Freiheit gehören zu meinem Lebensgrundsatz.

Die Seifenwerkstatt ist meine Passion ... und es geht weiter, weil auch das Leben immer weiter geht. Ich bin frei und lebe in Einklang mit der Natur und allem was ist in Frieden und Harmonie zusammen.


:miriam, [15-Oktober-2022]